Thats true - nichts als die Wahrheit

Thats True - Nichts als die Wahrheit

Sprüche, die dich zum Lächeln oder zum Nachdenken bringen. Sprüche mit Inhalt und mit Gehalt. Aber auch Sprüche, die uns einfach zum Lachen bringen.

Ob ein kerniger Chuck Norris Spruch oder ein philisophischer Spruch um seine Gefühle auszudrücken. Bei Thats true findest du immer das passende.

Teile deine Stimmungen, Gefühle und Meinungen in Facebook oder bei Google+

Zitate Marie von Ebner-Eschenbach


Wisset, die euch Hass predigen, erlösen euch nicht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Die Menschen, bei denen Verstand und Gemüt sich die Waage halten, gelangen spät zur Reife.   (Marie Was nennen die Menschen am liebsten dumm? Das Gescheite, das sie nicht verstehen.   (Marie von Ebner Der Wohlwollende fürchtet Missgunst nicht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Es ist schwer, den, der uns bewundert, für einen Dummkopf zu halten.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Es gibt ein Buch, das viele, die es auswendig wissen, nicht kennen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Siege, aber triumphiere nicht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.   (Marie von E Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei, als tausend Feinde zu unserem Unglück.   (Marie v Wer nichts weiß, muss alles glauben.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Es ist keine Sünde, ein Dummkopf zu sein, aber die größten Sünden werden von Dummköpfen begangen.   Viele Leute glauben, wenn sie einen Fehler erst eingestanden haben, brauchen sie ihn nicht mehr abzu Wohl dem, der sagen darf: Der Tag der Aussaat war der Tag der Ernte!   (Marie von Ebner-Eschenbach) Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Kinder und Greise fabeln. Die ersten, weil ihr Verstand die Herrschaft über die Phantasie noch nicht Freundlichkeit kann man kaufen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Dem, der uns Gutes tut, sind wir nie so dankbar wie dem, der uns Böses tun könnte, es aber unterläss Nichts wird so oft unwiederbringlich versäumt wie eine Gelegenheit, die sich täglich bietet.   (Mari Der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde: alle dummen Männer.   (Marie von Ebner-Eschenbac Ein fauler und ein fleißiger Mensch können nicht gut miteinander leben, der faule verachtet den flei Wenn eine Frau sagt »Jeder«, meint sie: jedermann. Wenn ein Mann sagt »Jeder«, meint er: Jeder Mann. Suche immer zu nützen, suche nie dich unentbehrlich zu machen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Es gibt wenig aufrichtige Freunde — die Nachfrage ist auch gering.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Haben und nichts geben ist in manchen Fällen schlechter als stehlen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Alle historischen Rechte veralten.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Genug weiß niemand, zuviel so mancher.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Misstraue deinem Urteil, sobald du darin den Schatten eines persönlichen Motivs entdecken kannst.   Grobheit — geistige Unbeholfenheit.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel s Es gehört weniger Mut dazu, der allein Tadelnde als der allein Lobende zu sein.   (Marie von Ebner-E